Landseer - Rassebeschreibung 

Seine vielen hochgeschätzten Eigenschaften kann ein Landseer nur entfalten, wenn er in engem Kontakt mit seiner Familie lebt. Er wird stets bemüht sein, seine Zuneigung auf alle Familienmitglieder gleichmäßig zu verteilen. Den Kindern ist er ein Spielgefährte mit einer nahezu unerschöpflichen Geduld und auch im Umgang mit Haustieren ist er gutmütig. Das Wichtigste für den Landseer ist ein fester Platz in seiner Familie! Und über eines muss man sich im Klaren sein: er will überall dabei sein und alles mitmachen. Das Schlimmste für einen Landseer ist, von den Aktivitäten seiner Leute ausgeschlossen zu werden - das gilt auch für den Urlaub.
Ideal zur Haltung eines Landseers ist ein Haus mit eingezäuntem Garten, wo er sich frei bewegen kann und überall Zutritt hat. Für eine Zwingerhaltung ist der Landseer nicht geeignet!! Bei den täglichen Spaziergängen ist er ein aufmerksamer Begleiter, der bis ins Alter gerne tobt und spielt. Und er ist ein angenehmer und ruhiger Haushund, der nicht ohne Grund bellt. Gäste des Hauses werden freundlich begrüßt und Fremden gegenüber verhält er sich wachsam.
Das auffällig weiß-schwarze Fell unserer Landseer bedarf zwar regelmäßiger Pflege, allerdings ist tägliches Kämmen und Bürsten normalerweise nicht notwendig. Bedingt durch einen leichten Fettfilm auf den Haaren fällt der meiste Dreck von alleine wieder aus, sobald er trocken ist. Da ist dann häufig nur noch ein kraftvoller Staubsauger für die hinterlassenen Schmutzhaufen oder Haare erforderlich. Natürlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass so ein großer langhaariger Hund jede Menge Schmutz mit ins Haus bringt! Und nicht nur das... auch allerlei Getier sei hier nicht unerwähnt. Angefangen von Zecken, über Flöhen oder auch Milben – weshalb eine regelmäßige Kontrolle nach Spaziergängen und Hundekontakten eine Selbstverständlichkeit sein sollte. 

 

Quelle: Verein von Landseerfreunden und -züchtern in Deutschland e.V. - VLD 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: Ursula Zurr